SV Groß Borstel v. 1908 e.V.

114 Jahre – Wir bewegen was

Fußball

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Gymnastik

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Kinderturnen

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Volleyball

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Tischtennis

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Tai Chi / Qigong

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Besuchen Sie Torsten Mogge

Basketball

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Ballett

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Yoga

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Selbstverteidigung

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Yoga Walken

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

Parkour

Mehr durch Mausklick auf das Bild …

BT Umzüge & Transporte

Corona und Hygiene

Hygienekonzept SV Groß Borstel von 1908 e.V.

Wiederaufnahme Trainings- und Spielbetrieb Amateurfußball. Für beide Plätze gelten die gleichen Regeln.

Für den Sportpark Hans Thanbichler Brödermannsweg 31…

ist der Ansprechpartner zum Hygienekonzept Manfred Stölting erreichbar unter Mobil 0176 / 48 64 11 07.

Für den Hartplatz am Weg beim Jäger 20…

ist der Ansprechpartner zum Hygienekonzept  Nicolas Tutic, erreichbar mobil unter 0152 / 02 86 48 56.

Grundsätzliches

  • Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,5 Meter) in allen Bereichen außerhalb des Spielfeldes. Wenn dies nicht möglich ist, ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • In Trainings- und Spielpausen ist der Mindestabstand auch auf dem Spielfeld einzuhalten.
  • Körperliche Begrüßungsrituale (zum Beispiel Händedruck/Umarmungen) sind zu unterlassen.
  • Beachten der Hust- und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmaltaschentuch).
  • Unterlassen von Spucken und Naseputzen auf dem Spielfeld.

Verdachtsfälle Covid-19

  • Eine Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb ist für alle Beteiligten nur bei symptomfreiem Gesundheitszustand möglich.
  • Personen mit verdächtigen Symptomen müssen die Sportstätte umgehend verlassen bzw. diese gar nicht betreten. Solche Symptome sind:
    • Husten, Fieber (ab 38° Celsius), Atemnot, sämtliche Erkältungssymptome.
    • Die gleiche Empfehlung gilt, wenn Symptome bei anderen Personen im gleichen Haushalt vorliegen.
    • Bei positivem Test auf das Coronavirus gelten die behördlichen Festlegungen zur Quarantäne. Die betreffende Person wird mindestens 14 Tage auf dem Trainings- und Spielbetrieb genommen. Gleiches gilt bei positiven Testergebnissen im Haushalt der betreffenden Person.

Zoneneinteilung

Die Sportstätte wird in drei Zonen eingeteilt:

Zone 1: Spielfeld. In Zone 1 befinden sich nur für den Trainings- und Spielbetrieb notwendige Personengruppen: Spieler*Innen, Funktionsteams, Schiedsrichter*Innen, Platzwarte und der Gesundheits- und Ordnungsdienst.

Zone 2: Umkleidebereiche. In der Zone dürfen sich nur die Spieler*Innen, Funktionsteams, Schiedsrichter*Innen und der Platzwart aufhalten.

  • - Die Nutzung der Kabinen ist nur unter 2G-plus-Regeln erlaubt.
    Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren müssen keinen Nachweis erbringen.

    Ab dem Alter von 16 Jahren muss eine vollständige Impfung oder Genesung
    nachgewiesen werden. Da für Schülerinnen und Schüler obligatorisch regelmäßig
    Tests in der Schule durchgeführt werden, müssen diese jedoch im Rahmen des 2G-
    plus-Zugangsmodells kein zusätzliches Testergebnis vorgelegen, sofern sie Schülerin
    bzw. Schüler sind.

    - In der Zone dürfen sich nur die Spieler*Innen, Funktionsteams, Schiedsrichter*Innen
    und der Platzwart aufhalten.

    - In den Kabinen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend, weil die
    Mindestabstände nicht eingehalten werden können.

    - Die Nutzung der Duschanlagen erfolgt nur unter Einhaltung der Abstandsregeln und
    ist folgendermaßen umzusetzen: jeweils 2 Personen pro vier Duschmöglichkeiten.

    - Es wird weiterhin empfohlen, auf eine Nutzung der Umkleiden zu verzichten und
    umgezogen zum Training bzw. Spiel zu erscheinen.

Zone 3: Zuschauerbereich

  • Der Zuschauerbereich bezeichnet den Bereich rund um die Sportanlage.
  • Alle Personen in Zone 3 betreten den Bereich über den einzigen Eingang Brödermannsweg 31 und müssen bei Betreten der Anlage ihre persönlichen Daten auf einer ausgelegten Liste eintragen.
  • Auf die Pflicht der Angabe der persönlichen Daten werden die Personen ausdrücklich durch Schilder hingewiesen und außerdem im Vorwege durch die Verantwortlichen und Trainer informiert.
  • Wir behalten uns vor, Personen, die sich nicht an die Vorgaben halten, von der Anlage zu verweisen.

Trainingsbetrieb

  • Trainer*Innen und Verantwortliche informieren die Trainingsgruppen über die Maßnahmen und Regelungen des Hygienekonzepts.
  • Das Betreten der Anlage ist für die Spieler*Innen nur dann gestattet, wenn eigenes Training stattfindet.
  • Zuschauende Begleitpersonen sind nur unter Einhaltung des Mindestabstandes in Zone 3 möglich.
  • Zuschauende Begleitpersonen müssen ihre Daten in ausgelegten Listen eintragen.

Spielbetrieb

  • Die Kontaktliste der Spieler*Innen und Verantwortlichen der Teams ist über den Spielbericht gewährleistet. Es dürfen nur Spiele mit vollständig ausgefülltem Spielbericht freigegeben werden. Der SV Groß Borstel stellt aus hygienischen Gründen keinen PC, Tablet oder ähnliches zur Verfügung. Die Freigabe des Spielberichtes muss somit von privaten Endgeräten erfolgen.
  • Der Zugang der Spieler erfolgt über den Brödermannsweg 31. Die Treffpunkte der Teams werden von den Trainern versetzt geplant. Das Gast-Team erscheint gesammelt zum vereinbarten Zeitpunkt und wird von dem Heimtrainer abgeholt und zur Kabine begleitet.
  • Für beide Teams gilt während des Aufenthalts in der Kabine die Maskenpflicht. Es wird weiterhin empfohlen, umgezogen zu den Spielen zu erscheinen.
  • Werden die Kabinen benutzt, sind die Teams jeweils für die Reinigung und Desinfektion der Kabine verantwortlich.
  • Die Schiedsrichter haben stets Vorrang auf eine Kabine und können diese unter Einhaltung der Abstandsregelungen nutzen.
  • Auf dem Platz und während des Spiels gilt das Konzept des HFV.
  • Zuschauer für die Spiele am Brödermannsweg sind auf 200 Personen begrenzt.
  • Das Heimteam ist dafür verantwortlich, die Anzahl der Zuschauer im Blick zu behalten und den Einlass bei Erreichen der Maximalanzahl zu stoppen.
  • Die Zuschauer werden dazu angehalten, nach dem Spiel die Anlage umgehend zu
    verlassen.